Link verschicken   Drucken
 

3.4.1.2. Mittelfristige und längerfristige Vertretung

Bei mittelfristiger Erkrankung einer Lehrkraft, für die kein außerschulischer Ersatz möglich ist, muss die Schulleitung auf Ressourcen innerhalb des Fachkollegiums zu ­rückgreifen. Diese können sein:

  • nicht (mehr) erteilte Unterrichtsstunden aufgrund des Unterrichtsendes im 6. Semester,
  • die allgemeine Verpflichtung zur Erteilung von Vertretungsunterricht gemäß Allgemeiner Dienstordnung,
  • aus zwingenden dienstlichen Gründen angeordnete Mehrarbeit gemäß Allgemeiner Dienstordnung.

Bei längerfristiger Erkrankung einer Lehrkraft muss sich der Schulleiter um eine Er ­satzeinstellung bemühen.

 

In allen Fällen sind besondere dienstliche Belastungen und persönliche Verhältnisse der Betroffenen (Schwerbehinderung, Teilzeit) zu berücksichtigen. Außerdem sollte der Einsatz von Lehrkräften für Vertretungsunterricht insgesamt ausgewogen sein: Er­höhte Belastungen Einzelner müssen durch spätere Entlastungen (z. B. Freistellung von Vertretungsunterricht) ausgeglichen werden.

 
So erreichen Sie uns
 

Weiterbildungskolleg der Stadt
Düsseldorf - Abendgymnasium

 

Rückertstraße 6

40470 Düsseldorf

 

Telefon: 0211 / 899 83 50

 

Haltestelle Rath-Mitte

S-Bahn S6

Straßenbahn 701

Stadtbahn U71

Metrobus M1

 

Haltestelle Rückertstraße

Buslinien 730 und 776

 

Parkplätze

(begrenzte Anzahl auf dem Schulgelände)

 

Inhalte von "openstreetmap.org" anzeigen
Es gelten abweichende Datenschutzbestimmungen

Größere Karte anzeigen